Pater Burgmann

Es gibt Menschen, in denen lebt, je älter sie werden, eine tiefe, unbezweifelbare Leidenschaft, die alle, die ihnen begegnen, in den Bann zieht und ansteckt. Sie strahlen eine Offenheit und Neugier fürs Leben aus, die auch Junge belebt und beflügelt. Sie sind imstande, die Glut des Widerspruches gegen alle Zustände anzufachen, unter denen der Mensch ein ängstliches, geknechtetes, verächtliches Wesen ist.

Sie sind auf unerhörte Art und Weise frei von der Tyrannei des Besitzes, der Privilegien ihres Standes und ihrer Klasse, der herrschenden Vorurteile. Sie verkörpern die unbezwingbare Sehnsucht nach Freiheit und Gerechtigkeit, die in anderen längst unter der Asche von Anpassung und Bequemlichkeit erstickt ist. Wir brauchen solche Menschen, denn sie halten die Hoffnung wach, dass wir mehr Gerechtigkeit in diese unsere Welt bringen können.